Das Jahr 2015 nimmt bereits seinen Lauf und die guten Vorsätze sind aktiv im Tagesgeschäft untergebracht?

Zeit, sich um Fach-Lektüre zu kümmern – so richtig offline!
Ja, und warum 3+1 Bücher?

Weil mir das vierte gerade erst vorgestern unter die Augen gekommen ist und ich es nach Lesen dieser Rezension für empfehlenwert halte.

Für die anderen drei habe ich den Autoren jeweils 4 Fragen gestellt, deren Antworten Sie hier lesen werden.

1. Praxishandbuch Social Media Recruiting, 2. Auflage; Hg. Ralph Dannhäuser

praxishandbuch-socialmediarecruiting_Auflage2_201501_200pxEines vorweg: An diesem zwischenzeitlich zum Bestseller auserkorenen Werk habe ich mitgeschrieben, und zwar das Kapitel zur Social Media Anbindung von Jobbörsen (wie könnte es anders sein) in der DACH-Region.

Eines von zwei Exemplaren gibt es darüber hinaus in meiner aktuellen Verlosung zu gewinnen – hier mehr lesen, Teilnahmebedingungen ansehen und hier an der Umfrage teilnehmen, um in den Lostopf zu gelangen.

Wenn Sie es gleich bestellen möchten, bitte hier lang.

4 Fragen an Herausgeber Ralph Dannhäuser:

  1. Bitte beschreibe den Inhalt des Buches in drei Stichworten – Experten Know-How | Praxistipps | Rechtshinweise
  2. Was hat am meisten beim Schreiben Spaß gemacht? – Neben dem reinen Schreiben und Recherchieren hat mir die enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit meinen 12 wunderbaren Mitautoren und vielen weiteren interessanten Persönlichkeiten am meisten Spaß gemacht.
  3. Was war weniger spaßig?hier hat Ralph einen Joker gezogen und um eine Alternativantwort gebeten: Das ist in der zweiten Auflage neu hinzugekommen:
    z.B. das Kapitel „Steigerung des Wirkungsgrades von Social Recruiting in der Praxis“. Flankierend dazu zeigen neue Beispiele im Kapitel „Fortgeschrittenes Recruiting“ die unterschiedlichen Möglichkeiten bei der Stichwortsuche, der Booleschen- und Semantischen Suche nach Kandidaten. Neu sind auch die Interviews zu den Themen „Recruiting in Kooperation“, „Talent Relationship Management“, „Ansätze im Mobile Recruiting“, „Fach- und Führungskräftegewinnung aus dem Ausland“ oder Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme in dem Kapitel „Trends im Recruiting“. Alle Beiträge wurden auf eventuelle Neuerungen angepasst sowie auf den neuesten Stand gebracht. Das von vielen Lesern gewünschte Stichwortverzeichnis haben wir in der 2. Auflage ebenfalls integriert.
  4. Wieso sollten Mitarbeiter im Personal dieses Buch unbedingt lesen? – Das Buch ist gedacht für alle Fach- und Führungskräfte, Personalmanager, Recruiter und Geschäftsführer, die in die Personalauswahl involviert sind, sowie für alle, die sich für die neuen Bewerbungs- und Recruitingmöglichkeiten mit Social Media interessieren. Das Besondere an diesem Kompendium ist, dass es von Praktikern für Praktiker in leicht verständlicher Sprache geschrieben ist. Zahlreiche Praxisbeispiele, Interviews, Checklisten und Rechtshinweise sowie eine klare und systematische Gliederung bieten praktische Entscheidungshilfen für die tägliche Arbeit. Die guten Rezensionen der ersten Auflage bestätigen, dass es kein Buch ist, das im Bücherregal verstaubt, sondern wirklich praktische Anwendung findet.

2. Professionelles Personalmarketing; Autor: Bernd Konschak

Die amazon Kurzbeschreibung besagt:

Bernd Konschak zeigt, wie auch kleine und mittlere Unternehmen für ein individuelles und effektives Personalmarketing systematisch Ideen entwickeln können. Er stellt die verschiedenen Instrumente des Personalmarketings vor und beschreibt, wie Sie Offline- und Online-Aktivitäten wirkungsvoll verzahnen. Inhalte: * Analysieren Sie die Ausgangslage: Personalplanung, Arbeitsmarkt und Ressourcen.* Ihre Strategie für das Employer Branding: Schritt für Schritt zur Markenbildung.* So finden Sie den optimalen Marketingmix für die Personalarbeit.* Personalmarketing messbar machen: Kennzahlen und der PDSA-Zyklus.

4 Fragen an den Autor Bernd Konschak:

  1. Bitte beschreiben Sie den Inhalt des Buches in drei Stichworten – umfassend, praxisorientiert, pragmatisch
  2. Was hat am meisten beim Schreiben Spaß gemacht? – Mein Thema Personalmarketing möglichst komplett und praxisorientiert darzustellen, war eine Aufgabe, die mir sehr viel Spaß bereitet hat. Sei es Planung und Strategie, Employer Branding, die vielfältigen Kommunikationswege oder auch die Ergebniskontrolle. Die vielen Einzelaspekte zusammen zu bringen und verständlich darzustellen war mir Freude und Herausforderung zugleich.
  3. Was war weniger spaßig? – Schwierig waren die Kapitel zum Thema Online- und Social Media Personalmarketing. Hier ist es fast unmöglich mit dem Medium Buch Aktualität zu gewährleisten. Allein während der Entstehungsphase meines Buches hat Facebook mehrfach die Anzeigenformate geändert, Xing und Kununu das Employer Branding Profil eingeführt und viele weitere Portale sind am Markt erschienen. Hier musste ich oft Kompromisse machen und teilweise abstrakter werden, um nicht Details zu beschreiben, die nach dem Erscheinungstermin vielleicht nicht mehr zutreffen würden.
  4. Wieso sollten Mitarbeiter im Personal dieses Buch unbedingt lesen? – Das Buch ist im Wesentlichen für Einsteiger im Personalmarketing geschrieben oder für Personaler, bei denen Personalmarketing nur eine von vielen Aufgaben ist. Es bietet einen schnellen Zugang in die verschiedenen Themen des Personalmarketing und soll helfen, einen eigenen Weg zu finden um die richtigen Mitarbeiter zu gewinnen. Natürlich hoffe ich, dass auch die erfahrenen Kollegen noch den ein oder anderen nützlichen Hinweis für ihre Arbeit in meinem Buch finden.

Typewriter_featuredIch bestätige, dass der Inhalt sehr gut und klar verständlich geschrieben ist und sehr praxisnahe Anleitungen und Checklisten bietet.
Helge Weinberg hat dazu diese Rezension verfasst.

Weitere Informationen und Bestellung bei amazon.

3. Karrierebeschleunigung mit Linkedin; Autor: Michael Rajiv Shah

Auszug aus der amazon Beschreibung:

Was ist der Unterschied zwischen LinkedIn und anderen Netzwerken wie XING, Facebook & Co.? Wie nutze ich mein Profil dazu, als Personen-Marke wahrgenommen zu werden? Was macht Empfehlungen zum Türöffner für meine Zukunft? Der Social-Media-Business-Profi Michael Rajiv Shah zeigt Ihnen Strategien, Wege und viele Beispiele zur Karrierebeschleunigung. Außerdem: Personal Branding, Kontaktmanagement, Recherche, Akquisition mit LinkedIn u.v.m. Wenn Sie Ihre berufliche Zukunft im internationalen Umfeld sehen, kommen Sie langfristig an LinkedIn nicht vorbei.

Ich finde, das ist in der Tat ein feines Buch, in dem Leser so einiges über LinkedIn erfahren, das sie vorher noch nicht wussten.

4 Fragen an den Autor Michael Rajiv Shah:

  1. Bitte beschreibe den Inhalt des Buches in drei Stichworten – Employee Branding, Personal Branding, LinkedIn
  2. Was hat am meisten beim Schreiben Spaß gemacht? – Die Möglichkeit zu haben ArbeitnehmerInnen Bewusstsein für den korrekten Drahtseilakt zwischen Personal Branding für persönliche Karriereziele und gleichzeitigem Eingebundensein in das große Ganze des jetzigen Arbeitgebers herzustellen. Mein persönliches Highlight am LinkedInbuch war, dass ich für den Einblick in die gemeinsamen Employee Branding Möglichkeiten von Arbeitnehmern und -gebern, Abraham Maslows Bedürfnisspyramide zur Veranschaulichung der Schnittmengen im öffentlichen Raum nutzen konnte.
  3. Was war weniger spaßig? – Das Buch musste nachträglich um 20% gekürzt werden, da der Verlag bei Zwischenkorrekturen keine Probefahne für den geplanten Seitenverbrauch erstellen ließ. Dafür konnte ich diese gekürzten Inhalte (nebst Linkliste) in meinem Blog veröffentlichen.
  4. Wieso sollten Mitarbeiter im Personal dieses Buch unbedingt lesen? – Alle Personaler, die kein „Superstar“ Profil bei LinkedIn haben.
    Alle Personaler, die sich noch nicht intensiv mit den Suchoperatoren beschäftigt haben.
    Alle Personaler, die nicht wussten, dass LinkedIn die ersten Jahre rein textbasiert lief.
    Alle Personaler, die Wege suchen Ihre Mitarbeiter in Employer Branding einzubinden.
    Alle Personaler, die noch keine Social Network Strategie für’s Social Recruiting haben.
    Alle Personaler, die Maslows Bedürfnispyramide für diesen Zweck kennen lernen wollen.

Weitere Informationen und Bestellung bei amazon.

4. Das Recruiting-Dilemma; Autor: Sven Gábor Jánszky

Aus der amazon Beschreibung:

Sven Gábor Jánszky stellt am Beispiel von zwei Personalleitern die Recruitingwelt der Zukunft vor. Beide gehen ganz unterschiedliche Wege, um dem Fachkräftemangel vorzubeugen und das Know-how von Mitarbeitern längerfristig an das Unternehmen zu binden. Bei ihren fiktiven Gesprächen erarbeiten sie gemeinsam Lösungen. So entstehen neue Ansätze für die Gewinnung von Hochqualifizierten. Inhalte: * Zwei Welten, ein Problem: Ein Personaler aus dem Mittelstand und ein Konzern-Personaler diskutieren Recruitingperspektiven.* Fluid Company und Caring Company: zwei unterschiedliche Personalstrategien für Mittelstand und Konzerne.* Schon heute die Bedingungen für das Recruiting der Zukunft schaffen: Was HR-Verantwortliche jetzt tun können.* Innovativer Ansatz, der mehr Klarheit in die Debatte zum harten Wettbewerb um Hochqualifizierte bringt.

Zu einer Rezension des Buches

Weitere Informationen und Bestellung bei amazon.

Vie Spaß beim Lesen!

Bild: Florian Klauer License CC0 1.0