Boosts Your Marketing for and to HR

Nach dem Jobbörsen Portrait zu onMarketing.de, stelle ich heute das Jobportal der Automobilwoche vor.

jobsautomobilwocheHierbei handelt es sich um keine Stellenbörse im eigentlichen Sinne, sondern um eine Jobsuchmaschine. Die Technologie dahinter stammt übrigens von kimeta.

Nun los mit den glorreichen 7 Fragen:

  1. Wie lautet Ihr Unternehmensname? – Crain Communications GmbH – Automobilwoche
  2. Wie heißt Ihr Jobportal?jobs.automobilwoche.de
  3. Wann sind Sie an den Start gegangen? – Ende Mai 2013
  4. HTML- oder Textanzeigen? – HTML oder PDF Anzeigen
  5. Welche Reichweitenprodukte gibt es? – Derzeit gibt es keine Reichweitenprodukte. Es gibt eine „Job E-Mail“ die unsere Abonnenten mit neuen Jobs versorgt.
  6. Was ist das Geschäftsmodell? Wie wird Umsatz erzielt? – Das Geschäftsmodell für die Seite basiert derzeit ausschließlich auf den Erlösen durch die Stellenanzeigen.
    Es gibt ein klares und einfaches Preismodell mit drei Produkten: Express, Premium und Print-To-Online. Die Einführungspreise starten ab 275 € für reine Online-Anzeigen. Die Laufzeit beträgt immer 30 Tage.
  7. Was ist das Alleinstellungsmerkmal Ihrer Jobbörse? – jobs.automobilwoche.de bietet die größte Auswahl an Jobangeboten in der Autoindustrie. Wir bieten eine einfache und effektive Suche und somit entfällt eine langwierige Reschere auf verschiedenen Plattformen. Wir vereinen Verkauf und Kundenservice. Das bedeutet für den Anzeigenkunden: Nur ein Ansprechpartner, der ihm mit Rat und Tat zur Seite steht.

Vielen Dank!
P.S.: im nächsten Jahr gibt’s dann ein paar Zahlen zu Visits, Anzeigen, etc.

Wenn Sie dort eine Anzeige buchen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt (Formular unten auf der verlinkten Seite) auf.

Sie betreiben ebenfalls eine neue Jobbörse und möchten ein Portrait hier auf dem Blog veröffentlichen? Geben Sie mir Bescheid, dann lassen ich Ihnen die weiteren Infos zukommen.