Language Versions: de.gif     en.gif     fr.gif

Text DE
Aktor Interactive hat in den vergangenen Monaten auf seinem Portal Jobmanager.fr (das aktuelle Informationen für französische Bewerber und Jobsucher bereithält) eine Umfrage zum Verhalten von Nutzern bei ihrer Arbeitssuche im Internet durchgeführt. Mehr als 1.000 Web-Surfer haben sich an der Untersuchung beteiligt. Die Ergebnisse sind nun ausgewertet worden:

  • Die Nutzung des Internets zur Stellensuche hat weiter zugenommen: 2005 waren es 64%, heute werfen 76% der französischen Bewerber einen Blick ins Web, vor allem auf Jobbörsen. (gemäß Erhebung des TNS Sofres Instituts)
  • 64% der Befragten begeben sich bei ihrer Arbeitssuche auf Jobbörsen, 22% auf Firmen-HR-Seiten, 9% auf Social Networking Plattformen und gerade mal 5% auf die Mitarbeiterempfehlungsbörsen (frz. Cooptation)
  • Die Altersgruppe der 26-45 Jährigen bedient sich des Internets am häufigsten, wenn sie eine neue Stelle suchen (51,7%) gegenüber 7,3% der über 45 Jahre alten Menschen.
  • Der Vorteil der Stellenmärkte, so die Mehrzahl der Teilnehmer, läge an der großen Auswahl an Anzeigen von unterschiedlichen Unternehmen und Branchen.
  • Daher wird dort die Suche nach konkreten Stellenangeboten bevorzugt (vor dem Eintragen in Lebenslaudatenbanken oder dem Einrichten von Job-Alerts per E-Mail)
  • Bemängelt wird jedoch die Qualität der Jobsuchfunktion: Die Ergebnisse hätten oftmals mit der eigentlichen Anfrage wenig zu tun (was in noch stärkerem Maße bei den E-Mail Alerts beanstandet wird.)
  • Und ein kleines Augenzwinkern zu den Rekrutern: Viele Kandidaten vermissen eine personalisierte Ansprache und den menschlichen Kontakt, wenn sie sich elektronisch bewerben.

 Abonnieren Sie meinen RSS-Feed

Zurück nach oben

Text EN
The French HR communication agency Aktor Interactive has carried out a poll on their site Jobmanager.fr (dedicated to French job seekers) to find out how in what way job seekers use the internet. More than 1,000 users have participated and results are out now:

  • Internet use for job searches has continued to increase: from 64 % in 2005 to 76% today (according to TNS Sofres findings).
  • 64% of the interviewed look for vacancies on job boards, 22% visit corporate HR sites, 9% use social networking platforms and only 5% opt for job referral sites (fr: cooptation)
  • Most of the candidates that use the Internet in their job search (51.7%) are aged in between 26-45. Regarding job seekers older than 45 years, only 7.3% look for work on the Internet.
  • The advantage of job sites, according to the majority of the polled, is the vast choice of vacancies from many different companies and branches
  • That’s why users prefer looking for jobs on the sites themselves rather than setting up email job alerts or registering their CVs in a database.
  • However, the most cited deficiency: the poor qualitiy of job search results (whoch is even worse in email job alerts) that do not match the search criteria.
  • Last but not least, a little comment towards recruiters: many internet candidates miss a personalised reply (including a „human touch“) to their application.

 Subscribe in a reader

Back to top

Texte FR
Lisez les résultats de l’enquête d‘Aktor Interactive sur L’Usage d’Internet Dans la Recherche d’Emploi“. Le sondage a été effectué grâce au portail d’Aktor, Jobmanager.fr, qui est dédié aux demandeurs de travail. Au total, 1.000 réponses ont été recueillies.

 Abonnez-vous au flux RSS

Retour en haut