park-natural-llevantNachdem ich erst gestern aus meinem einwöchigen Urlaub auf Deutschlands beliebtester Ferieninsel zurückgekehrt bin, kommt diese Stellenausschreibung, die eigentlich gar keine ist, gerade richtig.
An sich klingt der Job „Entdecker m/w (Voll- oder Teilzeit)“ der Firma TravelWorks gut, passt aber leider nicht für jeden. Bewerbungsschluss ist übrigens schon am 20.05.2013:

Für mindestens 6 Monate suchen wir eine/n flexiblen Entdecker/in mit hoher Reisebegeisterung und Internetaffinität für eine Weltreise. Der oder die Entdecker/in soll mit einer Reise einmal um die Welt die kürzlich aufgestellte Hypothese, die Erde sei eine Kugel, beweisen.

Aufgaben
In mindestens 6 Monaten einmal um die Welt reisen (gegen oder wahlweise im Uhrzeigersinn)
Teilnahme an verschiedenen Programmen (Work & Travel, Freiwilligenarbeit, Sprachreisen)
Regelmäßig (mindestens einmal monatlich) vom Fortgang der wissenschaftlichen Beweisführung berichten per Reisebericht sowie mit Bildern und/oder Videos

Voraussetzungen
Sehr gutes sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
Kreativität und Wagemut
Idealerweise Grundlagenkenntnisse in Geographie, Astronomie, Astrologie und sonstigen sinnfreien Wissenschaften
Idealerweise Erfahrung in der Bedienung von Kompass, Sextant, Akkordeon und photographischen Gerätschaften
Pseudowissenschaftliches Auftreten von Vorteil

Wir bieten bei dieser Stelle keine Einarbeitung, kein junges, dynamisches Team und auch sonst relativ wenig. Im Gegenzug erwarten wir aber auch nicht viel von Ihnen. Die Stelle wird nicht vergütet, jedoch mit einem Reisekostenzuschuss in Höhe von 10.000 € unterstützt.

Ich denke, die Stelle ist beispielsweise für Hochschulabsolventen geeignet, die nach ihrem Studium auf Weltreise gehen möchten, das Ganze mit Work&Travel finanzieren und zwischendurch die genannten Aufgaben erfüllen. Das Reisegeld über 10.000 Euro ist natürlich genial.

Na dann, nix wie weiter verbreiten und/oder bewerben. Viel Erfolg!