Screenshot von der Jobsuchmaschine Gigajobs.deBraucht Gigajobs Geld? Da hat wieder mal ein Jobbörsen-Vögelchen gezwitschert und hat mir eine Informationsmail weitergeleitet. Die Neuerungen gelten ab 1. August und betreffen nicht nur Jobbörsen aus Deutschland, die dort ihre Anzeigen weiter verbreiten möchten, sondern auch Endkunden.

 

In Kürze: Nur die Anzeigen der geprüften (=zahlenden) Mitglieder sind es wert, den Bewerbern als qualitativ hochwertig untergejubelt zu werden. Um dieses Gütesiegel zu erhalten, müssen vorab 49 Euro berappt werden.

Als Begründung werden Anfragen der Jobsuchenden genannt, die sich wünschen, dass die „Qualitätsanzeigen“ besonders hervorgehoben werden, da diese sonst in der riesigen Auswahl der Anzeigen (es sind nach eigenen Angaben knapp 100.000 Stellenangebote online; zum Vergleich: Bei kimeta sind es mehr als 800.000) untergehen würden.

Ich denke, eine Verbesserung der Suchmaschinentechnologie könnte das auch erledigen – aber die will eben finanziert werden.

 

Bedeutet das im Umkehrschluss, dass ausschließlich Jobangebote von zahlenden Mitgliedern ernstzunehmend sind? Und was ist mit Stellenausschreibungen von zahlenden Kunden, die zwar besetzt worden sind, aber immer noch über Gigajobs zu finden sind? Zeugt das von Qualität? Ich sehe ja ein (und finde das auch gut), dass es Zusatzprodukte gibt, um die Visibilität von Anzeigen zu erhöhen. Dennoch finde ich es übertrieben, dass eine Gebühr gezahlt werden muss, um in den „Kreis der Auserwählten“ aufgenommen zu werden. Das ist so, als würde Google zur Aufnahme einer neuen URL in seinen Index ein paar hundert Euro verlangen.

 

Nee, nee, dann verkauft lieber ein ordentliches Reichweitenprodukt oder bietet ein auf CPC-basierendes Modell an.

 

Nun zum Gesamttext (man beachte die Schreibweise der Umlaute – schon das wirkt etwas „spammig“):

 

Sie haben ab sofort die Moeglichkeit, „geprueftes Mitglied“ bei Gigajob zu werden:

 

Die Pruefung kostet nur einmalig 49,- Euro und bringt Ihnen viele Vorteile. Ab dem 1. August werden zum Beispiel alle Stellenanzeigen von ungeprueften Mitgliedern und auch deren Kontaktversuche mit Warnhinweisen versehen – waehrend die Beitraege der geprueften Mitglieder ausdruecklich als qualitativ hochwertig gekennzeichnet werden. Als geprueftes Mitglied erscheinen Ihre Anzeigen ausserdem auf Suchergebnisseiten vor denen der ungeprueften Mitglieder. Das bringt Ihnen dann viel mehr Aufmerksamkeit und interessante Bewerbungen.

 

Warum wir Ihnen jetzt diesen neuen Service anbieten?
Nun, inzwischen gibt es bei Gigajob rund 100.000 aktive Stellenangebote. Taeglich erreichen uns Wuensche der Bewerber, wir moegen doch in dieser grossen Masse die Qualitaetsanzeigen hervorheben. Eine gute Idee! Davon profitieren die Bewerber, denn sie finden schneller die serioesen Angebote. Und davon profitieren auch die Qualitaetsunternehmen, deren Anzeigen und Nachrichten von Gigajob entsprechend gekennzeichnet und vorrangig behandelt werden.

 

Wir geben Ihnen als „Gigajob-Bestandsmitglied“ jetzt die Moeglichkeit, VON ANFANG AN zum exklusiven Kreis dieser Qualitaetsunternehmen zu gehoeren. Unser heutiges Angebot fuer Sie: Beantragen Sie noch in dieser Woche eine gepruefte Mitgliedschaft bei Gigajob (Kosten: nur einmalig 49,- Euro) und wir werden von unserer Seite aus alles tun, damit Sie ganz schnell von uns geprueft werden und noch vor dem 1. August das Guetesiegel „geprueftes Mitglied“ erhalten.

 

Uebrigens: Sie koennen Gigajob weiterhin voellig kostenlos nutzen – auch als ungeprueftes Mitglied. Aber bitte haben Sie Verstaendnis dafuer, dass wir ab dem 1. August unsere geprueften Mitglieder bevorzugen werden.