3 HR Hackathon VIP Sponsoren – 3 Jobportale – 3 Interviews

 

hrhackathon-logoDie Vorbereitungen zum zweiten HR Hackathon sind im Gange, diese Woche haben wir die offizielle Eventseite gerelauncht, und dabei auch die ersten Partner und Sponsoren veröffentlicht.
Ganz besonders freue ich mich, dass unter den 3 VIP Sponsoren (Platin und zwei Mal Gold Plus) 3 große Jobportale vertreten sind, nämlich diese hier:

  1. Platin Sponsor – stellenanzeigen.de (2015 bereits als Gold Sponsor vertreten)
  2. Gold + Creative Sponsor – indeed Deutschland
  3. Gold + Awards Sponsor – StepStone Deutschland

Ja, diese „Old School“ und oft als „innovationslahm“ bezeichneten Job Plattformen, über die viele Berater und Personaler gerne herziehen, sponsern das HR Tech Innovations Event im großen Stil!

Grund genug, allen 3 VIP Jobportal Sponsoren ein wenig „auf den Zahn zu fühlen“, was sie dazu verleitet, unseren HR Hackathon, das Netzwerk Event zwischen HR und IT, bei dem neue HR Technologien entstehen, zu unterstützen.

Dazu habe ich jedem der drei oben genannten Jobportal Verantwortlichen 5 Fragen gestellt. Die Antworten gibt es als insgesamt drei Posts die nächsten drei Donnerstage.

Heute ist StepStone an der Reihe. Auf geht’s:

5 Fragen an Dr. Sebastian Dettmers, Geschäftsführer StepStone.de

 

1. Online-Recruiting.net: Mal ganz frech gefragt: HR Tech Innovation und Jobportale – wie passt das zusammen?

 

Dr. Sebastian Dettmers:

Sehr gut! Ohne permanente Innovationen würden wir heute nicht dort stehen, wo wir gerade stehen. Aus diesem Grund arbeiten bei StepStone mittlerweile mehrere hundert Entwickler in mehreren Ländern.

 

Gerade in den letzten zwei Jahren hat der technische Fortschritt dazu geführt, dass wir zahlreiche neue Funktionalitäten entwickeln und neue Produkte einführen konnten. Mobile und Big Data sind wahrscheinlich die beiden wichtigsten Schlagworte in diesem Kontext.

 

2. Online-Recruiting.net: An welchen technischen Innovationen arbeitet StepStone gerade? Was dürfen Anzeigenkunden und Bewerber in den nächsten 6 Monaten mit Spannung erwarten?

 

Dr. Sebastian Dettmers:

StepStone, Dr. Sebastian Dettmers

StepStone, Dr. Sebastian Dettmers

Wir werden im nächsten Jahr noch viele weitere Innovationen zum Thema Mobile Recruiting auf den Markt bringen. So arbeiten wir gerade u.a. an der Weiterentwicklung unserer Stellenanzeigen im Liquid Design.

 

Diese sind optimiert für die Darstellung auf Tablets und Smartphones. Wir helfen Jobsuchenden auf einen Blick zu erfassen, ob die Stelle wirklich zu ihnen passt. Im nächsten Schritt sorgen wir dafür, dass der Arbeitgeber auf dem Smartphone noch besser erlebbar wird.

 

Das heißt, wir wollen es Stellenanbietern ermöglichen, ihre Arbeitgebermarke noch individueller darzustellen, z.B. durch Bilder, Videoeinbindung und der Darstellung ihres Corporate Designs – und das bei gleichzeitig perfekter Lesbarkeit auf mobilen Endgeräten.

 

3. Online-Recruiting.net: Was erwartet sich StepStone  von der Teilnahme und dem Sponsoring des HR Hackathon?

 

Dr. Sebastian Dettmers:

Wir freuen uns darauf, andere Developer kennenzulernen, uns mit ihnen auszutauschen und unsere Ansätze weiterzuentwickeln bzw. neue Ansätze auszuprobieren.

Wir sind gespannt auf einen hoffentlich fruchtbaren Austausch in unkonventioneller Atmosphäre. Und vielleicht erleben wir ja den Startschuss zum „Next Big Thing“.

 

4. Online-Recruiting.net: Wie steht es um die Befürchtung, eines Tages vielleicht wirklich zum „alten Eisen“ zu gehören, weil ein cooles HR Startup Euer Business Modell zerlegt?

 

Dr. Sebastian Dettmers:

Diese Befürchtung haben wir nicht. Es gibt auch keinerlei Anzeichen dafür. StepStone ist in den letzten Jahren so stark gewachsen wie nie zuvor und wir wachsen in hohem Tempo weiter. Ein wichtiger Grund hierfür ist ja gerade unsere hohe Innovationskraft.

 

Natürlich verfolgen wir interessiert, welche Ansätze und Ideen HR Startups verfolgen und wie ihnen deren Umsetzung gelingt.

Letztlich entscheidet nur eines über den langfristigen Erfolg einer Geschäftsidee im Bereich Recruiting: die Fähigkeit, Unternehmen schnellstmöglich zu einer erfolgreichen Stellenbesetzung zu verhelfen und Kandidaten zu ihrem Traumjob.

 

5. Online-Recruiting.net: Ein Blick in die Kristallkugel – StepStone.de in zehn Jahren: Was wird sich an der Jobbörse, und was wird sich am Jobbörsenmarkt geändert haben?

 

Dr. Sebastian Dettmers:

Jobbörsen werden mehrheitlich mobil genutzt und die mobile Bewerbung wird selbstverständlich sein.

Wir werden in der Lage sein, Kandidaten passende Jobs vorzuschlagen – unabhängig davon, ob sie auf StepStone eine Suche durchführen oder überhaupt StepStone besuchen. Unser Erfolgsprinzip wird aber gleich bleiben: Angebot und Nachfrage effizient zusammenzubringen.

 

Online-Recruiting.net: Vielen Dank!

Hier mehr zum HR Hackathon erfahren