Einfach mal anders denken

Dass die Paderborner Stellenbörse Jobware die Job-Anzeigen von XING produziert, ist ja allgemein bekannt. Das bedeutet, dass die technische Abwicklung, Stellenangebote auf XING einzubauen, von Jobware übernommen wird. Nun bin ich dank meiner exzellenten Google Alerts gestern – nachdem ich von der Messe Zukunft Personal, einer Woche Urlaub und verlängertem Wochenende mit Kurz-Radtour auf Straßburgs „Piste des Forts“ wieder zurück im Büro bin – auf einen Artikel vom 30. September von media-treff.de aufmerksam geworden:

Seit heute werden Anzeigen, die sich dem Schaltungsverbund von Jobware angeschlossen haben, auch bei XING Jobs ausgespielt.

Mit „Schaltungsverbund“ ist übrigens das Jobware Zielgruppenkonzept gemeint.

Selbstverständlich bin ich dieser Sache nachgegangen und habe ein wenig geforscht: Interessanterweise finden sich im Netz jedoch weder Pressemeldungen der jeweiligen Partner und Jobbörsen, kein zusätzlicher Eintrag in Jobwares Zielgruppenkonzept PDF, noch gibt es über eine Google Suche stichhaltige Hinweise (außer dem bereits oben genannten Artikel) zu einer solchen Kooperation. Also habe ich mich auf die XING-Jobbörse begeben und habe mir die Stellenangebote etwas näher angesehen. Und siehe da: Bei manchen XING-Jobs (die natürlich ebenfalls auf Jobware zu finden sind), führt der Bewerbungslink unmittelbar auf das Bewerbungsformular bei Jobware oder in der Referenznummer taucht das Kürzel „JW“ für Jobware auf (s. Abbildung; zum Vergrößern auf das Bild klicken) – jedoch nicht bei allen.

Die Frage ist, welche der vielen Jobs von Jobware auf XING gespiegelt werden und wieso das überhaupt der Fall ist. Für Jobware Kunden ist diese Kooperation ein Knüller, weil ihre (oder ein Teil ihrer, aber welcher?) Anzeigen mehr Reichweite bekommen, ohne dafür mehr zu bezahlen. Dazu kommt, dass alle Jobware Anzeigen im individuellen Corporate Layout geschaltet werden. Dadurch werden aktuell also 595,00 Euro pro Anzeige eingespart, die bei einer weiteren Schaltung auf XING anfallen würden.

Fragen über Fragen!