Boosts Your Marketing for and to HR

Der Jobsuchmaschinen Report 2014, in welchem ich diejenigen Aggregatoren aufliste und beschreibe, die es erlauben kostenfrei Stellenanzeigen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu inserieren – entweder durch manuelle Direkteingabe oder URL-Übermittlung – wird voraussichtlich zu Anfang kommender Woche fertig.

Vorbestellungen nehme ich über dieses Formular (Konditionen und Bestellablauf finden Sie ebenfalls darin) ab sofort entgegen.

Drei der Jobsuchmaschinen, die ich darin aufnehmen wollte, waren Jobsafari.de, Jobsafari.at und Jobsafari.ch. Um die im März bereits zusammen getragenen ersten Informationen zum Report aufzufrischen, habe ich also jobsafari.de erneut einen Besuch abgestattet. Vielmehr, ich versuchte es.

Prompt erschien diese Seite:

jobsafari-dach-dicht-ende-mai_2014

Die Jobsafaris gehören zum dänischen Jobbörsen (eher Jobportal) Marktführer Jobindex.dk.

Jobindex hatte erst im März StepStone um die dänischen Online-Präsenzen erleichtert.

Man konzentriere sich nun vollständig um den Ausbau des skandinavischen Markts, heißt es. Der hat ja auch einiges zu bieten (unter anderem sehr hohe Anzeigenpreise…) und in Norwegen, Finnland und Schweden treffen jobindex-Gründer und CEO Kaare Danielsen und sein Team auf sehr starke Wettbewerber. Aber auch auf dem Heimatmarkt gibt es trotz sehr starker Position noch Anteile zu gewinnen.

Man könnte natürlich spekulieren, dass der Jobsafari-Rückzug aus DACH mit einem Deal zwischen Axel Springer / StepStone und Jobindex zu tun hat. Schließlich ist StepStone in Deutschland auch mit einer Jobsuchmaschine vertreten, beziehungsweise war es, mit Jobanova.

Das glaube ich aber nicht. Schließlich leitet Jobanova inzwischen auf arbeiten.de weiter… also irgendwie auch so, wie Careerbuilder das seit kurzem mit der JobScout24.de Domain machen – dazu hier übrigens ein Beitrag aus SEO-Sicht von Sistrix.

Schade, ein Job-Aggregator in DACH weniger, auf dem Unternehmen ihre Jobs kostenfrei in den Index aufnehmen lassen können.

Aber hier können Sie den Jobsuchmaschinen Report vorbestellen, in dem Sie erfahren, welches die insgesamt 14 Jobsuchmaschinen in DACH sind, die Sie für Ihre Stellenangebote kostenfrei nutzen können – denn Jobsuchmaschine ist nicht gleich Jobsuchmaschine!