In meinem vorletzten Beitrag der Artikelserie zur Personalgewinnung dank des Social Networks Facebook möchte ich heute einige Statistiken und Auswertungsmöglichkeiten präsentieren.

Hier trifft es sich gut, dass ich heute morgen die Nachricht erhalten habe, dass die Betreiber der amerikanischen Social Community gestern die Beta Version zum Ad Conversion Tracking gelauncht haben. Nun können Ziele gesetzt, Scripts auf Zielseiten eingefügt, die gewünschten „Conversions“ mit einem Wert belegt und dadurch ganz einfach der ROI einer online Personalmarketing Kampagne gemessen werden.

Momentan bietet Facebook mehrere Statistikberichte an:

  • Leistung der Anzeigen: Klicks auf Anzeigen, der durchschnittliche CPC (Kosten pro Klick) oder TKP (Preis pro Tausend Einblendungen), die CTR und die Ausgaben
  • Die Demografie der Antwortenden: nach Männlein und Weiblein und in Altersgruppen unterteilt – leider nicht nach Regionen, Städten sondern lediglich nach Ländern aufgeteilt, wenn es sich um eine internationale Kapmagne handelt.
  • Profile der Antwortenden: die am häufigsten auftretenden Interessen der Nutzer, die auf eine Anzeige geklickt haben. Diese Daten müssen jedoch alle von den Nutzern angegeben worden sein. Kann Aufschluss über gezieltes Targeting per Stichwörter geben. Die bisherigen Ergebnisse halte ich derzeit noch für wenig aussagekräftig.

Während der Laufzeit der Kampagne können verschiedene Parameter, z.B. das Mindestgebot pro Klick oder TKP, die Kategorisierung oder auch der Anzeigentext selbst angepasst werden.

Hier einige Statistik-Screenshots einer aktuellen Kampagne (zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken):

Anzahl der Klicks auf Anzeige

Anzahl der Klicks auf Anzeige

Bei Änderungen der Anzeige (CPC, TKP oder Targeting Modifikationen) kann es zu Schwankungen bei der Anzahl der Klicks kommen. Die meisten Änderungen sind freigabepflichtig und werden von Facebook geprüft. Durch Ausprobieren verschiedener Varianten lässt sich sehr schnell erkennen, welche Methode am ehesten zum gesetzten Ziel führt.

demographie-clicks-ads

Diese Daten bestätigen die Ergebnisse verschiedener Studien: Frauen der Altersgruppe 25-34 Jahre sind in Social Networks aktiver als Männer. Zudem klicken sie öfter auf die eingeblendeten Anzeigen als die männlichen Nutzer. In der Gruppe der 35-44-Jährigen sind Männer ein wenig stärker vertreten. Meiner Meinung nach eine sehr interessante Auswertung für das Zielgruppen-Targeting.

Facebook wird die Statistiken weiter entwickeln und ausbauen. Der erste Schritt in Richtung ROI-Messung ist dank des bevorstehenden Einsatzes eines Conversion-Tags ist gemacht.

Falls Sie die vorherigen Posts zur Personalwerbung mit Facebook Anzeigen verpasst haben, hier die direkten Links: