Neues Jahr, neue Jobs!

 

Das neue Jahr hat begonnen, und nachdem zwischen den Jahren jobbörsen- und jobsuchetechnisch wieder ein gewisses „Gänselebertief“ zu spüren war, haben sich seit dem 02. Januar nun auch wieder alle Jobsuchenden berappelt und sind mit ihren wohl gut gewählten neuen Vorsätzen für das neue Jahr (wie wäre es z.B. mit einer ganz trendigen Fortbildung?) frisch, fit und flott ans Werk gegangen:

 

Google-suchanfragen-jobs-stellenangebote-jobbörse-20151230-20160103

Google Suchanfragen „Jobs“, „Stellenangebote“, „Jobbörse“ im Zeitraum 20151230-20160103

 

In welchen Bereichen aber sind Jobs zu finden?

 

Gute Frage, und nachdem ich mir im letzten Jahr des öfteren Textkernels Jobfeed – keine Sorge, die Artikelreihe geht demnächst wieder weiter –  angesehen habe, vergangene Woche Jobspottings neues Analysetool vorgestellt habe, und hin und wieder auch Zahlen von Index‘ Anzeigendaten poste und kommentiere, möchte ich Euch natürlich auch das Anzeigenmarkt-Tool der Jobsuchmaschine JobisJob präsentieren:

JobMarketInsights von JobisJob

 

Wer ist JobisJob

 

Jobisjob ist die 2007 gelaunchte Jobsuchmaschine, welche in Spanien ansässig ist, aber neben Deutschland und Spanien in mehr als 22 Ländern mit Jobportalen vertreten ist. JobisJob ist darüber hinaus Teil der norwegischen Schibsted Gruppe – wobei ich auf der Seite keinen Hinweis mehr zu den JobisJob Plattformen mehr finde – und der spanischen Grupo Intercom.

 

Das Tool – Funktionsübersicht

 

Aktuell ist das Tool ausschließlich in englischer Sprache verfügbar, und weist nach erfolgreichem Login folgende Möglichkeiten auf – hier muss allerdings unterschieden werden, ob man das Tool als Jobportal nutzt, um sich mit dem Wettbewerb zu vergleichen, oder ob man Jobmarktdaten aus einem bestimmten Land einsehen möchte.

Hier die beiden Ansichten:

 

Marketing und Sales Dashboard

 

1. aus Jobportal Sicht:

 

jobisjob-jobmarketinginsights-dashboard-jobportal

Jobmarketinsights Ansicht Dashboard Jobportal

 

2. aus Ländersicht – hier Deutschland

 

Jobmarketinsights Länderansicht Dashboard

Jobmarketinsights Länderansicht Dashboard

 

In Ländern wie beispielsweise Großbritannien ist unter dem Punkt „Marketing“ auch noch der Eintrag „Salary Analysis“ zu sehen.

Für Deutschland, Frankreich oder die Schweiz gibt es das nicht.

 

Welche Jobs werden herangezogen?

 

Nach Angaben von JobisJob werden ausschließlich Unique Jobs in Betracht gezogen. Anhand eines aufwendigen Deduplizierungsverfahren werden alle auf Jobplattformen inserierten Jobs untersucht, um DAS Original zu finden. Auch erkennt der Algorithmus anscheinend, ob ein Jobangebot direkt inseriert oder von einer anderen Stelle aggregiert worden ist.

Darüber hinaus werden nur Jobplattformen, die Original Job Postings zulassen, in die Analyse miteinbezogen. Anfangs ging ich davon aus, dass es sich dabei ausschließlich um Jobbörsen handelte. Allerdings sind hier auch Jobportale im Index, die ich als so genannte „SPAM-Portale“ bezeichnen würde. Auch werden XING und LinkedIn Jobs aufgeführt, welche ich in meinen Jobfeed Betrachtungen ausgeklammert hatte, eben weil hier nicht zwischen aggregierten und tatsächlich geschalteten Jobs unterschieden worden war.

JobMarket Insights behauptet jedoch, das zu können.

Im Detail untersucht habe ich das bisher nicht.

Schließlich sind auch Unique Jobs im Index vertreten, die über JobisJob Direktkunden, zum Beispiel große Personaldienstleister oder Multiposting Anbieter, in den Online Jobmarkt gelangen.

Wen Ihr wiederum vergebens im Index sucht, sind andere Jobsuchmaschinen wie indeed oder auch kimeta (Jobbörse.com dürfte ja über XING abgedeckt sein). Das ist meiner Meinung nach ein Fehler, denn auch auf diesen Jobsuchmaschinen können Unternehmen (kostenfrei) Stellenangebote direkt inserieren.

 

Analyse Möglichkeiten

bietet JobMarket Insights eine ganze Reihe – in diesem Post sehen wir uns die „Category Distribution“ genauer an:

 

Unique Jobs auf deutschen Job Plattformen nach Kategorie: Dezember 2014 – einschließlich November 2015

 

So wurden also in dem oben genannten Zeitraum mehr als 5,8 Millionen Jobs online auf Plattformen veröffentlicht:

 

jobisjob-jobmarketinginsights-category-distribution

Unique Jobs auf deutschen Job Plattformen Dezember 2014 – einschließlich November 2015

 

Ok, gut, es geht auch etwas übersichtlicher, dann allerdings ohne konkrete Zahlen und mit weniger Kategoriennamen:

 

jobisjob-jobmarketinginsights-category-distribution-kuchen

 

Die meisten Jobs sind in der Kategorie „Andere“ zu finden. Ich nehme an, dass man hier die Kategorie nicht konkret zuordnen konnte. Mit 26 Prozent leider die „stärkste“ Kategorie. Aber Tools werden ja regelmäßig weiterentwickelt, da wird das noch.

Auch ist mir in der deutschen Landesübersicht die Stadt „Wien“ als absoluter Aufsteiger aufgefallen,… – wie gesagt, das wird (bzw. sollte) noch werden.

 

Welches Jobportal hat die meisten Jobs in der Kategorie…?

 

Hier werden Jobportale genauer hinsehen möchten: Klickt man nun auf einen der Kategorienamen, ich habe in der Grafik unten die (zweit-) größte Kategorie „IT- und Telekommunikation“ gewählt, erhält man am Ende der Übersicht die Aufteilung der veröffentlichten Jobs nach Jobportal.

Hier bin ich allerdings sehr skeptisch, was die „Uniqueness“ der Jobs auf auf jobleads betrifft – aber ich habe es nicht konkret nachgeprüft, das ist eine reine Vermutung (meistens liege ich trotzdem richtig).

 

Welche Jobportale haben die meisten Jobs in der Kategorie "IT - Telekommunikation" veröffentlicht

Welche Jobportale haben die meisten Jobs in der Kategorie „IT – Telekommunikation“ veröffentlicht

 

Welches Unternehmen hat die meisten Jobs in der Kategorie…?

 

Hier tauchen sehr viele Personaldienstleister auf, was kaum verwunderlich ist. Die Ansicht bezieht sich wieder auf die Kategorie „IT- und Telekommunikation“:

 

jobisjob-jobmarketinginsights-category-it-telekommunikation-unternehmen

Welche Unternehmen haben die meisten Jobs in der Kategorie „IT – Telekommunikation“ veröffentlicht

 

Wie platziert sich mein Stellenmarkt im Vergleich zum Gesamt Online Jobanzeigenmarkt?

 

Das wird vor allem für die Stellenportal Kunden von JobMarket Insights interessant sein: In welchen Job-Kategorien bin ich besonders stark oder besonders schwach? In welchen Bereichen sollte ich mehr Anzeigenkunden akquirieren?

So schaut’s aus:

 

jobisjob-jobmarketinginsights-category-distribution-jobportal-vs-markt

Anzahl Jobs pro Kategorie meines Stellenmarktes gegenüber dem Gesamtmarkt

 

Fazit

 

Interessantes Tool, auch wenn ich die Genauigkeit der Daten und Quellen skeptisch betrachte. Hier wäre es sinnvoll, mit anderen Tools und deren Daten zu vergleichen.

Das wäre auch eine Idee für einen weiteren Post zu Jobfeed, aber auch Daten und Meinungen der Anzeigendaten von Index würden mich sehr interessieren.

Letzten Endes auch ein Vergleich mit den Daten der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, denn diese sind im JobisJob Tool, soweit ich dies überblicke, nicht vertreten – stellen aber auch eine wichtige Quelle von Online verfügbaren Jobs dar.

Die Wahrheit in diesem Datenwust scheint mir noch etwas vernebelt zu sein, egal, welches Tool man dazu heranzieht.

Für Jobportal Anbieter (Jobbörsen und Jobsuchmaschinen) dürften die Ansichten „Missing Advertisers“ und „Customer Penetration“ spannend sein – aber dazu ein ander Mal mehr.

 

Happy Job Posting!

Hier Angebot für Job Postings und Jobportal Beratung anfordern