Die Social Media Recruiting Umfrage #SMR15 samt Verlosung von zwei Exemplaren der neuen, zweiten Auflage des Praxishandbuch Social Media Recruiting ist noch bis 21.02.2015 aktiv.

In der Umfrage stelle ich den Teilnehmern die offene Frage, welche ihre 3 Wünsche für eine optimale Personalarbeit sind.

Hier ein erster Querschnitt in Form einer Textwolke

20150206-3wuenschefrei_stichwortwolke

Das Wort „weniger“ ist hier übrigens nicht im Zusammenhang mit „Budget“ oder gar „Zeit“ zu sehen.

Viel häufiger sind Aussagen zu finden wie

  • „weniger Anrufe von Dienstleistern“
  • „weniger Fluktuation
  • „weniger unpassende Bewerbungen“
  • „weniger Fachkräftemangel

Das sind überwiegend Dinge, die sich aktiv angehen lassen oder eben von außen nicht beeinflussbar sind wie zum Beispiel der Fachkräftemangel. Wobei es auch hier darauf ankommt, ob der Fachkräftemangel nur gefühlt oder tatsächlich vorhanden ist.

„Budget“ ist ein ebenfalls zentrales Thema, genauso wie „Zeit“, „Bewerber“ und generell „Bewerbungen“. Aber all diese genannten Wünsche waren vorhersehbar.

Wesentlich interessanter ist es, die Auswertung der angesprochenen Themen vorzunehmen wie zum Beispiel Systemanfragen und Verknüpfung bestehender IT-Systeme untereinander, Preismodelle, der Wunsch nach mehr Anerkennung bei der Geschäftsführung und in den Abteilungen.

Der zunehmende Frust in der Rolle des Personalers wird in den Aussagen spürbar, und teilweise wird das Selbstbild und Auftreten von Bewerbern kritisiert.

Welche drei Wünsche würden Sie äußern, wenn Ihnen Aladdin die HR-Wunderlampe vor die Nase halten würde?

Nennen Sie sie mir hier, wenn Sie möchten.